Karriere

2019

2019 – Im neuen Jahr zwang mich eine Verletzung nach der Winterpause zu einer kurzen Auszeit. Was danach kommen sollte, war das absolute Highlight meiner bisherigen Karriere. Hinter dem 1. FC Köln und Paderborn landeten wir in der Endtabelle nach einem umkämpften Saisonfinish auf dem dritten Platz – Relegation! Gegen den VfB Stuttgart reichte uns nach dem 1:1 im Hinspiel in Stuttgart zuhause an der Alten Försterei ein 0:0. Nach Abpfiff brachen alle Dämme. Wir hatten das große Ziel erreicht! AUFSTIEG IN DIE BUNDESLIGA! Zum ersten Mal in der Geschichte spielt Union in der Saison 2019/20 in der Bundesliga. Eine einzigartige Party mit unseren Fans im Stadion und danach der Besuch des Roten Rathauses in Berlin und einer Schiffsfahrt nach Köpenick folgten. Auf in die Bundesliga, Unioner!

2018

2018 – Eine für mich und für uns als Mannschaft verkorkste Rückrunde der Saison 2017/18. Beim Warmlaufen vor unserem Spiel gegen Kaiserslautern Anfang März machte es ein lautes Schnalzen. Diagnose: Achillessehnenriss. Die Verletzung zwang mich zu einer langen, über sechsmonatigen, Pause. Im Saisonfinish verspielte Union ohne mich den Aufstieg und wir landeten in der Endabrechnung nur auf Platz 4. Mir persönlich gelangen trotz der langen Pause 12 Tore. Nach diesem Rückschlag arbeitete ich aber härter als je zuvor und sollte bei meinen Comeback Ende September gegen Holstein Kiel direkt dafür belohnt werden. Nach meiner Einwechslung gelang mir mit einem Fallrückzieher der Endstand zum 2:0 – Sieg. Die neue Saison begann nach Wunsch. Wir beendeten die Hinrunde ungeschlagen – zum ersten Mal nach 7 Jahren gelang das einer Mannschaft – auf dem Relegationsaufstiegsplatz.

2017

2017 – In der Winterpause in meiner zweiten Saison meldete sich Union Berlin bei mir, der Verein wollte mich für den Aufstiegskampf in der 2.Bundesliga engagieren. Nach lehrreichen und schönen eineinhalb Jahren in London entschied ich mich, wieder zurück nach Berlin und auch näher zu meinen Kindern zu wechseln. Mit dem 4. Platz in der Endabrechnung schafften wir die beste Platzierung in der Vereinsgeschichte. Ich konnte in der Rückrunde 7 Tore und 3 Assists beisteuern.

2015

Mit dem Wechsel zu den Queens Park Rangers erfüllte sich ein absoluter Kindheitstraum für mich. Einmal im Mutterland des Fußballs zu spielen und dann auch noch für einen echten Traditionsverein – unbezahlbar! In meiner ersten Saison für die Rangers schaffte ich 6 Tore und 5 Assists in 31 Spielen.

2014

Im Sommer 2014 entschied ich mich dann zu einem Wechsel in die 2. Bundesliga. Es sollte eine gute Entscheidung sein. Für den FC Union Berlin schoss ich in meiner ersten Zweitliga-Saison 14 Tore in 29 Spielen. Dadurch wurden auch Vereine aus England auf mich aufmerksam...

2013

Im Juli 2013 wechselte ich zum FSV Mainz 05. Dort kam ich in der Bundesliga-Saison 2013/14 zu 15 Einsätzen.

2012

Nach 12 Spielen und 2 Toren wechselte ich im Sommer zum 1.FC Nürnberg, wo mir in der Saison 2012/13 5 Bundesliga-Tore in 27 Spielen gelungen sind. Von 2012 bis 2013 kam ich außerdem auf 10 Einsätze in der DFB-U21- Nationalmannschaft.

2011

Ein ganz besonderer Tag in meiner Karriere. Am 10.12.2011 kam ich unter Trainer Felix Magath zu meinem ersten Einsatz in der Bundesliga und gleich gegen einen meiner Jugendklubs. Leider setzte es gegen Werder Bremen eine 1:4-Niederlage. Schon eine Woche später, am 17.12., gelang mir gegen den VfB Stuttgart mein erster Bundesliga-Treffer zum 1:0-Sieg.

März 2007

Im März 2007 erhielt ich die Auszeichnung zum Deutschen Talent des Monats.

2007

Nach einem halben Jahr in Braunschweig folgte der Wechsel zum VfL Wolfsburg, wo ich die Nachwuchsmannschaften der U-17 und U-19 durchlaufen habe.

2006

2006 gelang mir mit der Auswahl des Niedersächsischen Fußballverbandes der Gewinn der Deutschen Meisterschaft. Dabei erzielte ich im Finale das entscheidende Tor zum 1:0.

2005

Wechsel zurück nach Wilhelmshaven. Im ersten Spiel in Wilhelmshaven als Stürmer erzielte ich alle 5 Tore, insgesamt 60 in meinem ersten Jahr als Angreifer. Dadurch wurde Eintracht Braunschweig auf mich aufmerksam, wohin ich im Sommer wechselte. Einberufung in die U-15 Nationalmannschaft.

2003

Mit 12 Jahren folgte der Wechsel zum SV Wilhelmshaven. Nach einer Saison ging es weiter an die Weser zum SV Werder Bremen. Bis zu diesem Zeitpunkt spielte ich auf der Position des Torhüters, für mich war aber spätestens hier klar, dass ich aufs Feld wechseln musste. Ich wollte Stürmer spielen.

1994

Alles begann bei meinem Jugendverein, dem Heidmühler FC in Schortens, wo ich in der Jugend bis 2003 spielte.